USA drohen Kim Jong-un mit dem Tod

Nach zwei nordkoreanischen Tests von Interkontinentalraketen verlieren die USA langsam die Geduld mit der Diktatur. Am Wochenende überflogen zwei US-Bomber die koreanische Halbinsel um militärische Entschlossenheit zu demonstrieren.

Jetzt schob ein ranghoher US-Militär nach, wenn man wolle, könne man auf jede Aktion mit einem schnellen und tödlichen Schlag antworten. Nach dem Motto: Kim, solltest du zu weit gehen, bist du tot!

Zwar bliebe die Diplomatie für die USA weiter Mittel erster Wahl, jedoch schließe man auch ein Worst-Case-Szenario nicht mehr aus. Die USA sind durch die neuerlichen Tests nun besonders besorgt, da Kims Raketen ohne Weiteres auch amerikanisches Festland treffen können, selbst Ostküsten-Metropolen wie New York und Boston.

 

Anzeige